Schnellnews

 

Aktuelle Informationen zum Baugeschehen an unserer Schule finden Sie ab sofort unter dem Menüpunkt "Unsere Schule".

Am 11.12.2018 fahren die 4. Klassen ins Weihnachtstheater nach Eilenburg.

Am 12.12.2018 ist die Klassenstufe 1 im Schülerkonzert.

Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit!

 

 

Geschichte

Unsere Schule - Eröffnung August 1994

Nach nur halbjähriger Bauzeit wurde das neue Schulhaus eröffnet. Weiterhin wurde ein großer Schulhof mit Grünanlagen, Bäumen und Sitzgruppen geschaffen. In der dreizügigen Grundschule lernen zur Zeit ca. 270 Schüler in 12 Klassen.

Bis zum Schulbeginn, am 10.08.1994, soll die neue Grundschule fertig sein? Das ist niemals zu schaffen! So lautete die mehrheitliche Meinung, als im Frühjahr 1994 mit den Aufschlussarbeiten begonnen wurde. Aufgrund der den weiteren Unterricht in der Mittelschule gefährdenden Enge, wurde das Herauslenken des Grundschulbereiches und der Neubau einer Grundschule vom Staatlichen Schulamt als unbedingt notwendig bestätigt. Mit Hilfe einer Investitionspauschale erfolgte im Herbst 1993 die Anschubfinanzierung für das Projekt einer dreizügigen Schule.

Mit den Bauarbeiten konnte auf Grund der ungünstigen Witterungsbedingungen erst am 28. Februar 1994 begonnen werden. Ungünstige Wetterbedingungen, vor allem im März 1994, ließen die Beteiligten in den folgenden Wochen so manches Mal um die Einhaltung der gestellten Termine bangen. Aber alle Nachauftragnehmer, auch die aus der Region kommenden Baufirmen, gaben ihr Bestes.

Als dann die Fertigteile heranrollten, staunten die Anwohner nicht schlecht, wie rasch das Gebäude wuchs. Fristgemäß begann der Innenausbau. Dank vieler Zusatz und Wochenarbeitsstunden konnte das fertige Haus am 08. 08. 1994 vom Schulträger der Schulleiterin der damaligen Grundschule II, Frau Naumann, übergeben werden. Ein der Architektur der Mittelschule gut angepasstes, formschönes Gebäude war entstanden.

Gleichzeitig konnten auch die Horterzieherinnen des Horts II und die Hortkinder in ihre neuen Räume umziehen. Sinnvollerweise war der Hort gleich von Anfang an in die Planung für die neue Grundschule einbezogen worden, denn nur so konnte die weiterhin wichtige direkte Verbindung zwischen Schule und Hort beibehalten werden, besonders auch im Interesse der Sicherheit der Kinder. Bis Mitte Oktober 1994 wurde der Großteil der Außenanlagen fertig gestellt.

 

Quelle: Stadtanzeiger von 1994, gekürzt, Autoren: Elke Scholz, Detlef Porzig Fotos: aus Schulbesitz