Kooperationsvertrag Schulen und BSZ

Kooperationsvereinbarung

zwischen

Geschwister-Scholl-Gymnasium Taucha   GS „Am Park“ Taucha
Mittelschule Taucha   Regenbogengrundschule Taucha
BSZ Delitzsch und  GS Jesewitz
BSZ Eilenburg       GS Krostitz
    GS Panitzsch
    GS Seehausen


1. Grundsätze

Diese Kooperationsvereinbarung basiert auf der Grundlage des Maßnahmepakets zur Bildungsberatung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Sport in der jeweils aktuellen Fassung.

Die Autonomie jeder Einrichtung wird beachtet. Der Kontakt wird über die Schulleiter, die Beratungslehrer oder beauftragte Lehrkräfte realisiert.


2. Ziele

Optimale Bildungsberatung unter dem Aspekt der langfristigen und umfassenden Vorbereitung und Umsetzung des Übergangs Grundschule in weiterführende Schulen.
Eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Schularten im Blick auf Elternberatung, Informationsaustausch und Verständigung über Lehrplananforderungen der einzelnen Schulart.


3. Gemeinsame Vorhaben/ Maßnahmen

Die Mittelschule/Das Gymnasium gewährleistet die Teilnahme entsprechender Lehrkräfte am thematischen Elternabend der Grundschule im zweiten Halbjahr der Klasse 3 zum Thema: „Vorstellen des Bildungsangebotes an den weiterführenden Schulen.“
Fortsetzung nach individuellen Festlegungen in Klasse 4
Erfahrungsaustausch der Klassenleiter Klasse 5 mit den Klassenleitern der letzten 4. Klassen
Erfahrungsaustausch der Schulleitungen
Gegenseitige Unterrichtsbesuche
Erfahrungsaustausch der Beratungslehrer

Diese Vereinbarung ist gültig ab 01.08.2012

gez. Schulleiterin des Gymnasiums in Taucha